Chronik

2016 175-Jahr-Feier des Jean-Paul-Verein Bayreuth e. V.

2015 Aufnahme von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

2014 Schulsozialarbeit an der Mittelschule in Eckersdorf und der Schule in Hummeltal

2012 Übernahme von Teil-Arbeitsbereichen des Vereins Horizonte e. V.

2011 Versorgung durch unseren Menü-Service Mobiler Mahlzeitendienst 

2010 Start der Schulsozialarbeit an der Christian-Sammet-Schule in Pegnitz und einer Heilpädagogische Tagesstätte in Weidenberg

2008 in Speichersdorf wird das Sozialraumprojekt ins Leben gerufen

2000 das Kindersorgentelefon kommt als weiterer Baustein des Jugendhilfezentrum Jean-Paul-Stifts dazu

1998 Eröffnung des Senioren-Forum Jean-Paul und der Janusz-Korczak-Schule, Privates Förderzentrum (Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung)

1997 das Jugendhilfezentrum Jean-Paul-Stift wird eröffnet, die stationäre Jugendhilfe mit einer ersten Heimgruppe nimmt die Arbeit auf

1995 die Heilpädagogische Tagesstätte startet mit zwei Gruppen

1992 Eröffnung des Senioren-Stifts am Glasenweiher

1991 150-Jahr-Feier des Jean-Paul-Verein Bayreuth e. V., Bestellung eines hauptamtlichen Geschäftsführers

1990 die Altenhilfe wird neben der Jugendhilfe in der Satzung des Jean-Paul-Verein Bayreuth e. V. verankert

1985 / 86 Generalsanierung des Gartenbaus

1977 / 78 Generalsanierung Altbau

1974 Einweihung Neubau Jugendwohnheim

1961 Einweihung des Gartenbaus

1951 Neugründung des Jean-Paul-Verein Bayreuth e. V.

1945-1951 Bemühungen der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bayreuth als Rechtsnachfolgerin des Vereins um Rückerstattung des Vereinsbesitzes

1938 Beauftragte der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt bringen den Anstaltsbetrieb in ihre Gewalt, zwangsweiser Verkauf des Hauses und der vereinseigenen Grundstücke an die Stadt Bayreuth, die es der Hospitalstiftung unterstellt; Rücktritt der Vorstandschaft

1928 Einweihung des Jean-Paul-Stifts in der Hans-Sachs-Straße; der Heimbetrieb wird um ein Lehrlings- und Schülerheim erweitert

1893 der landwirtschaftliche Betrieb wird aus Rentabilitätsgründen aufgegeben; die Grundstücke und die vereinseigene Scheuer werden verpachtet

1875 die Schule muss aus finanziellen Gründen wieder aufgegeben werden

1856 Aufnahme des landwirtschaftlichen Betriebes

1855 Errichtung einer anstaltseigenen Schule

1851 Umzug in das neu erworbene Anstaltsgebäude

1850 Übernahme der Seidenzucht

1849 Beitritt zum Centralausschuss für Innere Mission

1844 Umzug in das neue Schulhaus am Brandenburger Tor

1843 das große Zimmer im Armenbeschäftigungshaus wird als „Erziehungsanstalt“ eingerichtet

1842 Aufnahme der Vereinsarbeit mit der Aufnahme von zwei Zöglingen

1841 Vereinsgründung

zurück zu Vereinsgeschichte

Jean-Paul-Verein
Bayreuth e. V.

Hans-Sachs-Straße 2 - 4
95444 Bayreuth

Telefon 0921 / 757 23 - 0
Telefax 0921 / 757 23 - 314
E-Mail senden